Was ist Shiatsu?

Shiatsu in wenigen Sätzen zu erklären und dabei der Komplexität der zugrunde liegenden Philosophien gerecht zu werden, ist schon herausfordernd. Ich möchte Ihnen hier einen Einblick geben, ohne durch zu viel Theorie zu verwirren.

Shiatsu ist eine achtsame Form der Körperarbeit, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Japan entwickelt wurde und dort seit den 1950er Jahren ihren festen Platz im Gesundheitssystem hat. Die Wurzeln gehen allerdings viel weiter zurück und sind in den alten Lehren der chinesischen Gesundheits- und Lebenspflege der letzten 2.500 Jahre zu finden.

In Japan entwickelten sich zwei Stile, von denen einer das Zen Shiatsu ist, das auf Dr. Shizuto Masunaga zurückgeht. Masunaga hat den klassischen Meridianverläufen die Erkenntnisse aus seinen langen Forschungen hinzugefügt und damit eine Erweiterung des Meridiansystems geschaffen, in der die Energie eines Funktionskreises am ganzen Körper erreichbar ist. Er hat sich intensiv mit dem Konzept des „kyo und jitsu“ beschäftigt, wobei die Behandlung des kyo aus seiner Sicht den Schwerpunkt bilden sollte.

Im Shiatsu geht es um die Förderung der Gesundheit und das Erhalten der energetischen Balance mit einer ganzheitlichen Sicht auf den Menschen. Das heißt, dass Körper, Geist und Seele(n) in ihrer Ganzheit und mit ihren Wechselwirkungen wahrgenommen und berücksichtigt werden. Es wird der ganze Mensch behandelt, und nicht nur ein Teil von ihm.

Shiatsu arbeitet mit der (Lebens-)Energie des Menschen durch achtsame Berührung. Diese Energie wird im japanischen Ki genannt und ist uns aus dem Chinesischen als Qi oder Chi geläufig (z.B. Tai Chi, Qi Gong, uvm.). Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, den energetischen Zustand eines Menschen zu erkennen und in der Behandlung darauf einzugehen. In seiner höchsten Form ist Shiatsu eine „Kommunikation ohne Worte“, eine „Kommunikation durch Berührung“.

Shiatsu hat seinen Weg nach Europa über die USA gefunden und wird seit den 1970er Jahren auch in Deutschland gelehrt, praktiziert und weiterentwickelt.

Shiatsu ersetzt nicht die Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker!